A-Jugend

Spieltag vom 11.11.2018

HSG Lonsee/A. - TSV Lindau           23:10

Zweiter Sieg für die A-Jugend

Am vergangenen Sonntag spielten wir - die A-Jugend - gegen den TSV Lindau. Dass dieses Spiel nicht einfach wird, war jedem klar, weil Lindau ein unbekannter Gegner war.

In der ersten Halbzeit spielten wir ein Spiel, das man nicht in Worten fassen konnte. Unsere Gedanken waren überall, nur ganz offensichtlich nicht auf dem Spielfeld. Unsere Nervosität könnte man deutlich spüren. Wir spielten hektisch und unkonzentriert. In der Abwehr waren wir nicht engagiert genug. Und im Angriff vergaben wir viele Chancen durch zu schnelle Abschlüsse. Deshalb mussten wir mit einem Rückstand von 8:11 in die Halbzeitpause gehen. Uns war allen klar, dass wir uns zusammenreißen müssen und endlich zeigen müssen, was wir können.

Die Ansprache unserer Trainer zeigte Ihr Wirkung. Wir gingen motiviert und engagiert in die zweite Halbzeit. In der Abwehr spielten wir konsequent hart aber fair. Wir spielten zusammen und halfen uns gegenseitig. So konnten wir Tor um Tor den Rückstand aufholen und uns herankämpfen. Durch Tempogegenstöße und schöne Auftakthandlungen im Angriff haben wir uns Tor um Tor abgesetzt. Wir gaben alle unser bestes und zeigten, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen und die zwei Punkte zu Hause erkämpfen wollen.

Vielen Dank an alle Fans die mit uns mitgefiebert haben und an unseren Sponsoren GG Immobilien & Gogi´s Autowerkstatt für die neuen Trikots die wir erfolgreich eingeweiht haben.

Es spielten: Nadja Weber, Sophia Linse, Dilan Cicek, Marie Grothe, Sophie Bosch, Laura Mayer, Franziska Vogt, Vicky gernhardt, Verena Skrobanek, Mara Raymund und Isabel Staudinger


Spieltag vom 20.10.2018

HCL Vogt - HSG Lonsee/A.           20:22 (12:11)

Auftakt nach Maß

Am letzten Samstag vielen auch bei uns wieder Tore,

Dabei sorgte auch der Schiri für Furore.

Doch nach Abpfiff hatten wir unsern Spaß,

Das war ein Auftakt nach Maß.

 

Nach 60 Minuten war es endlich so weit - wir durften nach unserem ersten Spiel der Saison jubeln.

Wir fuhren mit gemischten Gefühlen nach Vogt. Die einen waren aufgeregt, die anderen die Ruhe selbst und manche waren einfach nur mit der Auswahl der Musik unzufrieden.

Im Gegensatz zu uns konnte Vogt schon auf einen Sieg zurückblicken. Doch das hatte uns nicht zu interessieren und wir gingen alle motiviert in die Halle. Des Gegners Taktik war das Tempo. Und die fast erblindende, in den Augen schmerzhaft gelbe Halle, die uns im ersten Moment irritierte.

Doch uns hat das nicht interessiert und wir gingen motiviert in die Partie. Anfangs hatte die Motivation leider nicht ausgereicht. Konzentriert hätten wir auch sein sollen. So ging Vogt mit vier Toren in Führung. Doch wir kämpften uns ran und als wir dran waren, kämpften wir auch noch gegen den Schiri, der uns einfach nicht die Führung geben wollte. Als wir endlich den Ball durch unsere starke Abwehr erkämpfen und durch einen Konter einen erfolgreichen Torschuss aus 9 Meter feiern konnten, waren sich einige von uns nicht sicher, ob es für den Schiri vielleicht doch Kreis war. Als er uns den Treffer dann doch gewährte, gaben wir die Führung nicht mehr her und gewannen gegen Vogt und den Schiri mit 22:20.

Es spielten: Isabel Staudinger, Eliane Walter, Dilan Cicek, Victoria Gernhardt, Mara Raymund, Laura Mayer, Marie Grothe, Sophie Bosch, Sophia Linse.



Saison 2018/2019